Case Study Futtermittel

Steigerung der Lagerfähigkeit durch innovative Verpackungs­technologie

Mehr erfahren

Steigerung der Lager­fähigkeit durch innovative Verpackungs­­­technologie

Erfahren Sie mehr über das Verpacken von Tierfutter und unsere langjährige Partnerschaft mit Connolly’s Red Mills.

Durch Klick auf das Bild können Sie die Verpackungs- und Palettieranlage in Action sehen und hören, was Joe Connolly und Michael Connolly über die Zusammenarbeit mit STATEC BINDER sagen.

play button

Die Auf­gaben­stellung


Entwicklung einer neuen Verpackungslösung, um die Haltbarkeit und Lagerfähigkeit des verpackten Pferdefutters zu steigern.

  • Steigerung der Lagerfähigkeit des verpackten Pferdefutters
  • Verpacken von Pferdefutter in Säcke vom PE Schlauch
  • Füllgewicht 20 kg bis 25 kg
  • Säcke von zwei Verpackungsmaschinen zu einem Palettierer führen
  • Verpackungsmaschinen und Palettieranlage im bestehenden Gebäude integrieren

Unsere Lösung


Für das Verpacken: Vertikale FFS-Verpackungsmaschine SYSTEM-F mit Stickstoffbegasung Für das Palettieren: Hochlagenpalettierer PRINCIPAL-H

  • Stickstoffbegasung während dem Befüllen
  • Vertikale FFS-Verpackungsmaschine SYSTEM-F
  • Spezielle Konstruktion der Palettieranlage, um im bestehenden Gebäude genügend Platz zu haben

Seit 1990 verpackt Connolly’s Red Mills Pferde- und Hundefutter mit STATEC BINDER Maschinen. Zur damaligen Zeit war STATEC BINDER noch integriert in die Binder+Co AG. Die Jahre vergingen und Connolly’s Red Mills wuchs, benötigte weitere Verpackungs- und Palettieranlagen. Mit dem Unternehmenswachstum wurden auch immer mehr Produkte exportiert. Hier stand Connolly’s Red Mills vor einem einzigartigen Problem: Die Haltbarkeit und damit die Lagerfähigkeit des Pferdefutters beschränkte sich auf wenige Monate. Wie also sollte die Lagerfähigkeit erhöht werden? Gemeinsam mit STATEC BINDER wurde die Lösung gefunden: Stickstoffbegasung während dem Befüllen.

Connolly’s Red Mills ist ein irisches Familienunternehmen, gegründet im Jahr 1908. Das Unternehmen gliedert sich in drei Teile: Haustierfutter, Landwirtschaft und das Kerngeschäft Pferdefutter. Spezialisiert hat sich Red Mills vor allem auf das Futter von Rennpferden. „Als wir Anfragen aus aller Welt für unser Produkt bekamen, waren wir durch die Haltbarkeit des Produktes begrenzt“, so Joe Connolly, CEO Connolly’s Red Mills.

„Mit dem wachsenden Exportgeschäft stieg auch die Herausforderung, wie wir über Irland hinauskommen. Da das Klima in Irland sehr feucht ist, hatten wir Probleme mit der Haltbarkeit des Produktes, wenn es in wärmere Klimazonen kam. Da wir bereits eine gute Partnerschafft mit STATEC BINDER hatten, gingen wir mit diesem Problem zu ihnen“, führt Joe Connolly weiter aus.

„Um erfolgreich zu sein und seinen Kunden die perfekte Lösung für das Verpacken ihrer Produkte anbieten zu können, muss man als Unternehmen flexibel sein, die Anforderungen des Kunden verstehen und kundenspezifische Lösungen gerne anbieten. Genau das ist die Stärke von STATEC BINDER. Daher haben wir das herausfordernde Projekt, die Haltbarkeit des Produktes zu erhöhen, von Red Mills angenommen und mit den Entwicklungen für die Verpackungsmaschine begonnen“, erklärt Josef Lorger, Geschäftsführer STATEC BINDER GmbH.

Die SYSTEM-F, eine vertikale FFS-Verpackungsmaschine, eignete sich hervorragend für die Weiterentwicklung der besonderen Herausforderung. Erreicht wurde die längere Haltbarkeit des Produktes durch die Entwicklung eines speziellen Systems, das für eine Stickstoffbegasung während dem Befüllen sorgt. Aufgrund der Stickstoffbegasung wird das Sauerstofflevel im befüllten Sack reduziert und dadurch die Lagerfähigkeit erhöht.

Durch das zusätzliche Luftabsaugen vor dem Verschließen, wird der befüllte und verschlossene Sack perfekt in Form gebracht für eine gleichmäßig geformte Palette. Neben den Entwicklungen von STATEC BINDER wurde auch die Sackfolie für Connolly’s Red Mills eigens entwickelt. Die Mehrschichtfolie sorgt dafür, dass das Vakuum im befüllten Sack erhalten bleibt und kein Sauerstoff hineingelangt.

„Der Beitrag von STATEC BINDER für unser Unternehmen war einzigartig und weitreichend. Insbesondere in Bezug auf die Haltbarkeitsprobleme, mit denen wir in unseren Exportmärkten konfrontiert waren, hat STATEC BINDER, die mit uns unser einzigartiges NFMS (Nutrient Fresh Management System) entwickelt hat, den größten Nutzen gebracht. Kunden können unsere Produkte nun mit einer echten Haltbarkeit von 26 Monaten kaufen und die Produkte werden nun in 76 Länder geliefert“, so Michael Connolly, Director Business Development Connolly’s Red Mills.

Doch nicht nur die Weiterentwicklung der SYSTEM-F Verpackungsmaschine war eine Herausforderung bei diesem Projekt. Aufgrund der engen Platzverhältnisse in der bestehenden Halle, hatte der Hochlagen-Palettierer PRINCIPAL-H in seiner Standardausführung keinen Platz. Aus diesem Grund wurde auch der PRINCIPAL-H für Connolly’s Red Mills angepasst. Die befüllten Säcke von zwei Verpackungsmaschinen werden zu dem Palettierer befördert.

In der Standardausführung würden die Säcke nun auf ein Steigband fahren, welches vor dem Palettierer angebracht ist. Da dafür allerdings der Platz zu gering war, wurde das Steigband unter dem PRINCIPAL-H angebracht. Das bedeutet, dass die befüllten Säcke nun von hinten über das Steigband nach oben zum Palettierer befördert und über ein Kippband am höchsten Punkt dem Palettierer zugeführt werden. Der Sack fährt dann bildlich gesprochen rückwärts in den Palettierer ein und wird dann in die richtige Position für die Palettenlage gedreht und nach vorne auf die Ladeplatte geschoben.

„STATEC BINDER leistet für uns hervorragende Arbeit und bringt uns auf die weltweiten Märkte”, fügt Joe Connolly abschließend hinzu.

„Seit Beginn unserer Partnerschaft liefert uns STATEC BINDER maßgeschneiderte Lösungen. Diese Lösungen für echte Probleme, die sich wirklich auf unser Geschäft ausgewirkt haben, haben dazu geführt, dass wir als Unternehmen heute 20 mal größer sind als wir es 1990 waren.“

Michael Connolly, Director Business Development
Connolly's Red Mills
„“


STATEC BINDER

Weitere Referenzen
Case Studies

Erfahren Sie wo und wie unsere Maschinen eingesetzt werden.

Unsere Verpackungs- & Palettieranlagen sind weltweit an den unterschiedlichsten Orten für die verschiedensten Industrien im Einsatz. In unseren Case Studies erfahren Sie mehr Details über unsere Projekte und wie wir unsere Kunden weltweit unterstützen.